Busschule
Grundschüler trainieren.

Busfahren, aber sicher

Toben, drängeln, schubsen – wenn Schüler mit dem Bus fahren, geht es oft alles andere als ruhig zu. Dass dies nicht ungefährlich ist, demonstrieren wir in einem speziellen Training für Grundschüler, welches dazu dient Unfälle in Bussen und an der Haltestelle zu vermeiden. Jedes Jahr nach den Osterferien bis zum Beginn der Sommerferien trainieren wir dies mit den Viertklässlern aller Remscheider Grundschulen.

 

Inhalte des Trainings

In spielerischen Übungen und auf kindgerechte Art werden die Kinder der 4. Klassen für ein verantwortungsvolles Mobilitätsverhalten von erfahrenen Busfahrern sensibilisiert. Denn nach den Sommerferien beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt in den weiterführenden Schulen. Viele von ihnen fahren zum ersten Mal mit dem Bus zur Schule. Wie gefährlich es sein kann, wenn die jungen Fahrgäste im Bus herumtoben, demonstrierten wir den Schülern anhand eines Dummys, der bei einer Vollbremsung bei 40 Stundenkilometer durch den Bus fliegt und mit dem Kopf dabei vor eine Stange schlägt. Aber auch das richtige Lesen eines Fahrplans ist Inhalt unserer Busschule.