Moderne Fahrzeugflotte
Wir setzen auf Kontinuität!

Modernste Fahrzeugtechnik

Unsere neuen "Einfach Besser Busse"

Technische Daten im Überblick

Hersteller: EvoBus (Mercedes-Benz)

Bezeichnung: Citaro C2 S3 (Dreitürer, Motor stehend)

Bauort: Mannheim

Motor: Mercedes Benz OM 936 mit 48 Volt Hybrid System

Leistung: 220 kW (299 PS)

Getriebe: 6-Gang Automatikgetriebe

Abgasemission: Euro VI

Abgasreinigung: AdBlue Einspritzung und Diesel-Partikel-Filter

Die Neuerungen der „Einfach-Besser-Busse“ im Überblick

Motor/Antrieb:
Bei den neuen Fahrzeugen kommt ein kompakter Motor mit 7,7 Liter Hubraum zum Einsatz. Beim Beschleunigen wird dieser durch einen Elektromotor (Mild Hybrid, 14 KW / 220 Nm), der zwischen dem Getriebe und dem Motor verbaut ist, unterstützt. Beim Bremsen oder im Schubbetrieb arbeitet der Elektromotor als Generator und speichert den so gewonnen Strom kurzzeitig in Kondensatoren, den so genannten Mild Hybrid Storages (MHS). Diese gespeicherte Energie wird beim Beschleunigen wiederverwendet.

Folgende Gründe sprechen für den Einsatz der Mild-Hybrid-Busse in Remscheid:

- ca. 8% weniger Sprit gegenüber den älteren Dreitürer-Modellen aus 2014

- die Citaro Hybrid-Busse werden serienmäßig mit einer intelligenten Eco-Lenkung
  ausgestattet; diese wird nur bei Bedarf aktiviert und spart somit Kraftstoff

- eine neu entwickelte reibungsoptimierte Hinterachse trägt ebenfalls zur Spritersparnis bei

- ein positiver Nebeneffekt des Mild-Hybrids ist die Reduzierung von CO2 und NOx


Zusätzliche Sondernutzungsfläche für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen

Die Anzahl älterer und mobilitätseingeschränkter Fahrgäste mit Rollstuhl und Rollator nimmt zu. Aber auch Fahrräder und Kinderwagen sind immer häufiger in unseren Bussen unterwegs. Für die Neubeschaffung der fünf neuen Niederflurbusse haben wir uns für eine größere Sondernutzungsfläche für genau diese Zielgruppen entschieden. Diese Fläche befindet sich rechts neben der Mitteltür.
Dank der s.g. Schwenkschiebetür in diesem Bereich, die nach außen entlang des Fahrzeugs öffnet, können bei Nichtnutzung der Sondernutzungsfläche Fahrgäste bequem auf vorhandenen Klappsitzen Platz nehmen.


Illumination der Türen:
Alle drei Türen an den neuen Bussen haben im unteren Bereich eine Einstiegskantenmarkierung in Form einer LED-Leiste mit grünen und roten LED`s. Bei geöffneter Tür leuchtet die Leiste grün und wenn sie schließt, leuchte sie rot. Diese optische Illumination zeigt den Fahrgästen, ob ein sicherer Ein- und Ausstieg möglich ist.
Darüber hinaus werden Fahrgäste ca. zwei Sekunden vor der Türschließung durch einen Piepton aufmerksam gemacht.


USB-Ladesteckdosen
In den neuen Bussen sind jeweils fünf USB-Doppel-Ladesteckdosen an den Haltestangen verbaut, sodass unsere Fahrgäste während der Fahrt ihre mobilen Geräte aufladen können.


WLAN-Netzverbindung:

Ein weiterer Vorteil für Fahrgäste ist das kostenfreie WLAN an Bord, welches mit der Neubeschaffung der fünf Busse jetzt in insgesamt 11 Fahrzeugen des Verkehrsbetriebes vorhanden ist.


Fahrgastinformation außen/Matrixanzeige:

Erstmals kommt bei Remscheider Bussen eine reine LED-Technik zum Einsatz, die es auch bei eingeschränktem Sehvermögen ermöglicht, die hellen amberfarbigen Anzeigen im Außenbereich der neuen Busse gut zu erkennen.  


Die Ausstattungsmerkmale

- Mini-Dome-Kameras für die Videoüberwachung,

- 29 Zoll Linienverlaufsanzeige auf den Monitoren,

- digitale Haltestellenansage

- und die Brandmeldeanlage für den Motorraum

werden bei den neuen Bussen als Grundausstattung beibehalten.